Fachwirte FM

Kernstück der Fachwirtausbildung nach GEFMA 620 ist die Projektarbeit. Jeder Absolvent muss den Nachweis erbringen, dass Facility Management (FM) als eine Managementmethode verstanden oder beherrscht wird.

Im Mittelpunkt von Projektarbeiten stehen Lösungsansätze für eine am Lebenszyklus orientierte Prozessoptimierung. Die Leitbegriffe des FM müssen den Untersuchungsansatz prägen. Es kommt im besonderen Maße darauf an, synergetische Effekte in einer Prozessanalyse/-betrachtung aufzuspüren und zum Inhalt einer Prozessoptimierung zu machen, die einer Kosten senkenden und /oder den Arbeitsplatz optimierenden Lösung zugeführt werden.

Alle von GEFMA zertifizierten Bildungsträger reichen die besten Projektarbeiten ihrer Lehrgangsteilnehmer für den Förderpreis ein.

Verleihung 2017:

GEFMA-Förderpreise Projektarbeiten 2016 v. l.n.r.: Stefan Müller, Holger Kimmerle, Fabio Sansone © Annette Schrader

Die Vergabe der GEFMA-Förderpreise 2017 für Projektarbeiten von Fachwirten Facility Management (GEFMA) findet auf der Herbst-Mitgliederversamlung am 15. September 2017 in Berlin statt. Die Preise sind mit insgesamt 3.500 Euro dotiert.


Die Preisträger 2016

1. Preis
Fachwirt Facility Management (GEFMA)
Holger Kimmerle
"Schaffung der Voraussetzungen und Einführung eines lebenszyklusorientierten, integralen, FM-gerechten Planungsprozesses.“
Bildungsträger:
KG PROTEKTOR GmbH & Co.

2. Preis
Fachwirt Facility Management (GEFMA)
Fabio Sansone
„FM gerechte Modernisierung der Heizzentrale Breuninger Markt unter Berücksichtigung regenerativer Energien.“
Bildungsträger:
KG PROTEKTOR GmbH & Co.

3. Preis
Fachwirt Facility Management (GEFMA)
Stefan Müller
„Vermarktung und wirtschaftliche Implementierung einer neu entstandenen Wohnanlage zzgl. der Novellierung der Verwaltungsverträge und Konzeptvorschläge zum infrastrukturellen Gebäudemanagement.“
Bildungsträger:
TAW Technische Akademie Wuppertal e.V.

 

Pressetext zur GEFMA Förderpreisverleihung 2016 (243 kB)